Toe Tips - Knitido Zehensocken Blog

erstellt am 05.07.2017 12:55 Uhr
Der Socken-Kandidat für Ultraläufe | Ein Testbericht von Andreas Reindl

Sich bei uns melden bewährt sich! Andreas Reindl ist leidenschaftlicher Läufer und hat beim Laufen von Ultramarathons unsere Zehensocken auf harte Probe gesetzt. Unsere Antwort? Ein neues Produkt: Asymmetric Compression. Andreas ist damit einen 111 Km langen Trailrun in Portugal gelaufen – hier ist sein Bericht.

Einmal nachfragen - Lösung gefunden

Andreas ReindlSeit mehr als 15 Jahren laufe ich (41 Jahre) Marathons und vor allem Ultramarathons (> 42 km). Am liebsten sind mir Wettkämpfe in Mittelgebirgen und den Alpen mit ordentlich Höhenmetern. In den ersten Jahren hatte ich bei mehr als 30 Kilometern immer Blessuren an den Füßen – egal welche Kombination von Socken und Schuhen ich ausprobierte. Erst als ich mir Zehenschuhe (Vibram® FiveFingers®) kaufte, entdeckte ich auch Zehensocken: Ich war von Anfang an begeistert. Für meine längeren Läufe wählte ich dann Socken mit Kompressionswirkung (Knitido Compression TS). Seitdem habe ich, auch auf Distanzen von bis zu 170 Kilometer am Stück, keine Probleme mehr mit Blasen oder Druckstellen.

Doch bei Läufen von bis zu 40 Stunden konnten meine Compression TS nicht mehr mithalten: Nach einigen längeren Trainingseinheiten und einem längeren Wettkampf versagte eine Naht im Bereich der Fußsohle, und das gleich bei zwei Paar Socken. Darauf sprach ich das Team von Knitido an: War das zuviel des Guten, und was kann man denn sonst bei Ultramarathons tragen? Die Antwort kam gleich, und sie hatten schon die Lösung für mich: Seit September 2016 darf ich nun die Neuentwicklung Knitido TS Asymmetric Compression vorab testen.

Die Asymetric Compression im Test

Erster Eindruck

Der Stoff der knielangen Kompressionssocke fühlt sich im Vergleich zum Modell Compression TS um einiges fester an. Erst dachte ich, das könnte auf der Haut stören, aber um es gleich vorwegzunehmen: Das ist gar nicht der Fall. Die Asymmetric Compression passen mir, bis auf eine Ausnahme (mein kleiner Zeh), gefühlt wie maßgeschneidert.

Im Herbst und Winter 2016/17 versuchte ich es erst mal mit relativ kurzen Trainingsläufen und Wettkämpfen (maximal 30 km) von insgesamt circa 200 Kilometern. Das Tragegefühl der Socken war während der kurzen Läufe so phänomenal gut, dass ich beschloss die endgültige Belastungsprobe zu starten: Der 111 Kilometer lange Trailrun „Conímbriga Terras de Sico“ (ca. 3500 Höhenmeter).

Knitido Asymmetric Compression

Der richtige Test

Und so ging es am 25. Februar bei frühlingshaften Temperaturen um die 20 Grad am Tag und ca. 10 Grad nachts auf Feld-, Wald-, asphaltierten Wegen und oftmals querfeldein Kilometer für Kilometer dahin. Für die Strecke von 111 Km benötigte ich mit 23,5 Stunden circa doppelt so lange wie der Sieger, aber ich versuche ja auch nicht mit meinem Hobby Geld zu verdienen. Dank der Zehensocken konnten sich meine Füße während der Belastung im Bereich der Zehen in meinen breit geschnittenen Schuhen (Altra Olympus 2.0) „ausweiten“. Ich hatte keinerlei Beschwerden wie zum Beispiel Druckstellen oder Reibungen, die zu Blasen führen. Die einzige kleine Blase entstand am kleinen Zeh des rechten Fußes, vermutlich weil die Zehentasche für meinen etwas breiteren kleinen Zeh etwas eng(er) ist. Die kleine Blessur stellte ich aber erst nach dem Lauf beim Ausziehen der Socken fest.

Nach dem Waschen - als Staub und Dreck entfernt waren - sahen die Knitido TS Asymmetric Compression wie neu aus: keine Abnutzung, kein Ausleihern oder Verlust der Form. Sogar die Anti-Rutsch-Beschichtung war ohne Verschleiß.

Mein Fazit

In meinen Jahren als Hobby(ultra)marathonläufer bin ich noch keine Socken gelaufen, die so widerstandsfähig gegen Abnutzung und Verschleiß sind - und auch noch nonstop angenehm zu tragen sind, bei jedem Wetter und jeder Temperatur. Im Frühjahr werden meine Trainingsumfänge jetzt hoffentlich wieder etwas mehr werden. Mal sehen, wie sich die Knitido TS Asymmetric Compression weiterhin verhalten – ich vermute, ich kann damit „ewig“ laufen!!

Zu den Knitido TS Asymmetric Compression

Asymmetric Compression: Das Produkt


Asymmetric Compression: Grafik

 

Hier kommt ein neues, zum Patent angemeldetes Konzept der Druckverteilung zum Einsatz. Der Druck wird ganz gezielt auf Wade und Mittelfuß mit unterschiedlicher Stärke ausgeübt - damit ist das Tragegefühl viel komfortabler als zuvor. Die Kompressionsstrümpfe sind aus einem besonders robusten Garn, das darüber hinaus noch antimikrobiell und geruchshemmend wirkt: Eine starke Kombination für lange Ausdauer, hohe Leistung und gutes Feuchtigkeitsmanagement.

>  hier geht es zum Produkt

 

zurück zur Übersicht
  • Knitido® - das Unternehmen
    • Knitido® ist ein japanisches Familienunternehmen, das wir vor mehr als 35 Jahren aus einer einfachen Erkenntnis gegründet haben: Socken sollten für Füße gemacht sein - und nicht für Schuhe. Knitido®-Zehensocken stehen für einen neuen, gesunden Tragekomfort, für Funktionalität und Qualität made in Japan. Willkommen bei der Vielfalt. Willkommen beim Original!
  • Kategorien
    Bestellen sie den Knitido®-Newsletter Icon Download Knitido Zehensocken Katalog

    © 2012 Knitido / All rights reserved. Alle angegebenen Preise inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten. powered by createyourtemplate

    ja
    Gratis Versand
    für Bestellungen
    ab 39€*