Toe Tips - Knitido Zehensocken Blog

erstellt am 13.04.2017 15:13 Uhr
Das Knitido-Erlebnis: Für den Fuß gestrickt

Wir bei Knitido wissen schon längst: Zehensocken zu tragen fühlt sich einfach richtig gut an. Aber warum eigentlich? Wir haben versucht, das Gefühl mal in Worte zu fassen, und haben unsere Zehensocken genau unter die Lupe genommen: Was macht denn Zehensocken so besonders - und was bringt das eigentlich?

Wir wissen nicht sonderlich viel über unsere Füße.

Schuhe ausziehen und Füße beobachten.

Unsere Füße sind sie Basis unserer Mobilität - sie machen uns beweglich, stützen uns und sorgen für Gleichgewicht. Ein Fuß ist ein komplexes System aus Knochen, die durch Gelenke miteinander verbunden sind. Zudem ist der Fuß ein äußerst empfindlicher Körperteil: Er verfügt über mehr Sinneszellen als unser Gesicht - etliche Nervenbahnen, Gefäße und Sehnen durchlaufen unsere Füße.


In der menschlichen Entwicklung war und ist der Fuß immer einer der am stärksten belasteten Körperteile, der ständig wechselnden Situationen ausgesetzt wird. Meist merken wir das aber erst, wenn etwas mit unseren Füßen nicht stimmt.

Eine Socke muss zum Fuß passen, nicht zum Schuh

Sacksocken

Das nehmen wir bei Knitido aber sehr ernst - und genau deshalb sind Zehensocken anders. Sie passen sich den Bedürfnissen der Füße an: Sie versorgen Ihre Füße und Zehen mit der Bewegungsfreiheit, die sie brauchen, um ihre naturgemäßen Aufgaben zu erfüllen.

Gewöhnliche „Sacksocken“ - wir bei Knitido nennen jene Socken so, die als Schlauch gestrickt und dann an einem Ende zugenäht werden - ordnen sich hingegen dem Schuhwerk unter. Um nicht zu verrutschen bzw. sich zu verdrehen, haben die allermeisten Socken die Eigenart, sich an den Fuß zu drücken und die Zehen zusammenzuziehen. Um das Rutschen der Fußsohle zu verhindern, üben sie außerdem Druck auf die Zehen aus. Dadurch entsteht häufig am großen Zeh eine viel zu hohe Belastung. Das hat über längere Zeit Konsequenzen: Wenn wir unsere Füße täglich in zu enge Schuhe und “herkömmliche” Socken zwängen, können sie ihre naturgemäßen Aufgaben nur eingeschränkt wahrnehmen. Schließlich gibt es gute Gründe, weshalb unsere Füße fünf Zehen haben.

Ein kleines Experiment

Stellen Sie sich vor, Sie würden Ihre Finger mit Stoff zusammenbinden, so dass die Finger unbeweglich werden. Sie können es gern probieren: Drücken Sie Ihre Finger einfach mit der anderen Hand zusammen und versuchen Sie, Ihre Finger dabei zu bewegen - schon das fühlt sich nicht so angenehm an.
Folgendes wird mit großer Wahrscheinlichkeit passieren, wenn Sie das mehrere Wochen machen sollten:

  • Sie können Ihre Finger nicht mehr unabhängig voneinander bewegen. Der Körper baut ungenutzte Muskeln und Sehnen ab, wodurch Sie mittelfristig die Feinmotorik Ihrer Finger verlieren werden. Die Möglichkeiten, die Sie eigentlich mit der Hand und den Fingern haben sollten, nehmen schnell ab.

  • Sie bekommen kalte Finger. Wenn Sie Ihre Finger zusammendrücken, kann das Blut nicht so frei fließen. Ihr Finger bekommen nicht mehr die nötigen Nährstoffe, und kühlen aus.

  • Der natürliche Abstand zwischen den Fingern ist verschwunden: Die Finger liegen permanent Haut an Haut. Da unsere Epidermis regelmäßig Feuchtigkeit abgibt und sich entgiftet, wird der Bereich zwischen den Fingern geschädigt. Bakterien und Pilze können sich dort nun besser festsetzen. Oder Sie bekommen Blasen.

Eine einfache Lösung

Schuhe ausziehen

Lösen Sie Ihre Finger ruhig wieder. Haben Sie das Experiment mitgemacht, wird es Ihr erster Instinkt sein, die Finger einmal gut durchzubewegen. Genau das können Sie auch mit Ihren Zehen tun: Ziehen Sie Schuhe und Socken aus. Lassen Sie Ihre Füße mal richtig breit auf dem Boden stehen und verteilen Sie Ihr Gewicht gleichmäßig zwischen Zehen und Ferse - schon haben Sie ein besseres Gleichgewicht. Nicht von ungefähr wird immer öfter geraten, hin und wieder mal barfuß zu laufen.

Dieses Gefühl bekommen Sie über den Alltag verteilt auch, wenn Sie Zehensocken anziehen: Erlauben Sie Ihren Zehen, sich zu bewegen und den eigenen Platz zurück zu ergattern. Ihre Füße werden Ihnen danken!

Wo finde ich Knitido Zehensocken?

Hier gelangen Sie zu unserem Online-Shop, wo Sie die passenden Zehensocken für jeden Anlass finden können.

Oder kommen Sie uns in unserem Zehensocken-Laden in Berlin Prenzlauer Berg besuchen. Wir freuen uns darauf, Sie persönlich kennenzulernen.

Sie möchten mehr erfahren?

Sie haben noch Fragen? Hier gelangen Sie zu unserer FAQ.

Und hier erfahren Sie die Pflegehinweise von Knitido Zehensocken.

zurück zur Übersicht
  • Knitido® - das Unternehmen
    • Knitido® ist ein japanisches Familienunternehmen, das wir vor mehr als 35 Jahren aus einer einfachen Erkenntnis gegründet haben: Socken sollten für Füße gemacht sein - und nicht für Schuhe. Knitido®-Zehensocken stehen für einen neuen, gesunden Tragekomfort, für Funktionalität und Qualität made in Japan. Willkommen bei der Vielfalt. Willkommen beim Original!
  • Kategorien
    Bestellen sie den Knitido®-Newsletter Icon Download Knitido Zehensocken Katalog

    © 2012 Knitido / All rights reserved. Alle angegebenen Preise inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten. powered by createyourtemplate

    ja
    Gratis Versand
    für Bestellungen
    ab 39€*